©pixabay

Hand auf’s Herz: Haben Sie heute schon fünf Portionen Obst und Gemüse gegessen? Nicht nur, weil Obst und Gemüse schmecken und für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Obst und Gemüse wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus und stärken die Widerstandskraft.

5 am Tag ist eine weltweite Aktion, die sich die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung durch einen gesteigerten Verzehr von Obst und Gemüse zum Ziel gesetzt hat. Der Organisator in Deutschland ist der Verein 5 am Tag e. V., der im Jahr 2000 ins Leben gerufen wurde. Maßgeblich unterstützt wird die Aktion in Deutschland von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. In der Schweiz wird die Kampagne von der Krebsliga Schweiz getragen. Die Internationale Allianz zur Förderung des Gemüse und Früchtekonsums vereinigt die Initiativen aus 26 Ländern (Stand: 2017).

©pixabay

Die empfohlene tägliche Menge an Obst und Gemüse ist nicht einheitlich definiert. Eine klassische Empfehlung der WHO besagt, dass täglich 400 Gramm ein geeigneter Wert sind. Eine Portion wird hier typischerweise als 80 Gramm definiert, was die Empfehlung von 5 am Tag leicht verständlich macht. Eine neuere Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung spricht hingegen von einer optimalen Menge von insgesamt 650 Gramm Obst und Gemüse am Tag. Weitere Unterschiede beziehen sich auf die Verteilung, wie viel der Gesamtmenge auf jeweils Obst und Gemüse entfallen.

Initiator dieser Gesundheitskampagne war in den 90er Jahren das nationale Krebsforschungsinstitut der USA. Unter dem Namen 5 A Day – For a better Health wurde die Empfehlung eingeführt um vor Krebserkrankungen vorzubeugen.

Ausführliche Informationen unter: https://www.5amtag.de/index.php?id=17

(red)