Die Stiftskirche auf dem Marktplatz von Baden-Baden ist ein Wahrzeichen der Stadt.

© Khalil Khalil

Die im romanischen Stil erbaute Basilika liegt direkt am Florentinerberg in der Altstadt von Baden-Baden. 

In ihr fanden 14 Markgrafen des Hauses Baden ihre letzte Ruhestätte. 
Die Kirche wurde das erste Mal im 15. Jahrhundert in den damals üblichen spätgotischen Stil umgestaltet. 
Ihren heutigen Turm erhielt sie im 18. Jahrhundert. Gleichzeitig wurde der Innenraum barockisiert. 
Das heutige Aussehen schließlich, hat die Kirche einer im Jahr 1867 vorgenommenen Regotisierung zu verdanken.
 
Um die Kosten für die dringend notwendige Renovierung des Baus zu beschaffen soll eine groß angelegte Spendenaktion ins Leben gerufen werden.
Der Auftakt dazu war am gestrigen Samstag mit einem Konzert.
 
Gegeben wurde: 
Josef Haydn „Die Schöpfung“ Teil 1 und 2

Besetzung:  Diana Fischer (Sopran), Anja Schlenker-Rapke (Alt), Grégoire Fedorenko (Tenor), Joachim Herrmann (Bass) und der Chor der Stiftskirche Liebfrauen.

Es spielt die Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Uwe Serr.

Georg von Langsdorff berichtet für badisches.de