©Hochschwarzwald Tourismus GmbH

„An die Schaufel, fertig, los!“

um 11.00 Uhr an der Talstation am Seebruck/Feldberg

 

Schwarzwaldradio und der Schatz vom Feldberg bilden laut Pressemitteilung, einen Höhepunkt der Wintersaison 2018 am Feldberg. Am Sonntag, 4. März 2018, heißt es bereits zum 3. Mal „An die Schaufel, fertig, los!“. Die Online-Anmeldung zur Schatzsuche ist ab sofort freigeschaltet.

Bis zu 999 Schatzsucher buddeln im Schnee auf der wilden Suche nach Hunderten von Preisen. Darunter sind hochwertige Home-Entertainment-Geräte von Media Markt, Skipässe des Liftverbunds Feldberg, Eintrittsgutscheine für die Fundorena und das Badeparadies Schwarzwald, Gewinne von der Badischen Staatsbrauerei Rothaus, der Kiteschule Skywalker, Faller Konfitüren. Hauptpreis: Der Gewinner des Hauptpreises darf zwei Jahre lang kostenfrei einen nagelneuen Mercedes GLA 180 „Schwarzwald Edition“ fahren Das Auto samt Leasingvertrag inklusive Versicherung stellt Mercedes-Benz Kesten- holz zur Verfügung.

So funktioniert es: Rund 500 kleine Kistchen sind in einem 200 mal 40 Meter großen Schneefeld an der Talstation Seebuck am Feldberg versteckt. Jeder Teilnehmer darf so viele Kisten sammeln, wie er findet und tragen kann. Für die Suche ist eine bis zu 40 Zentimeter lange Sandkasten- oder Garten- schaufel erlaubt. Für den Hauptpreis qualifizieren sich die 50 glücklichen Finder eines Mercedes-Modellautos. Diese dürfen dann in der Finalrunde den Schlüssel für den „großen Bruder“ auszubuddeln.

Die höchste Schatzsuche Deutschlands auf gut 1400 Metern beginnt um 11 Uhr an der Talstation am Seebuck. Auf einer Open-Air-Bühne unterhalten Moderatoren von Schwarzwaldradio das Publikum. Um 13 Uhr fällt der Startschuss zur Schatzsuche. Zuschauer können die Buddel-Aktion live auf einer LED-Wand mitverfolgen. Die Finalrunde beginnt um 14:30 Uhr und um 15:30 Uhr wird es dann beim großen Schlüsseltest spannend.

Besonderer Service: Von 12:30 bis 16:30 Uhr bietet das Hochschwarzwald Kucky-Team eine Kinderbetreuung. Kinder ab 5 Jahren können unter Aufsicht aus der Kids-Loge anfeuern oder auf einem kleinen Extra-Feld selbst nach Schätzen buddeln.

Teilnehmer sollten sich im Vorfeld anmelden, Nachmeldungen vor Ort sind nur begrenzt möglich. Mitmachen kann jeder ab einem Alter von 18 Jahren. Buddel-Tickets für 10 Euro und weitere Informationen gibt es ab sofort unter http://www.hochschwarzwald-schatz.de

Viel Spaß und Glück bei der Schatzsuche wünscht badisches.de

(red)