Freitag 22. Februar um 20.00 Uhr

 

Mit einer Hommage an die großen Stimmen des Jazz bringt China Moses ein funkelndes Kaleidoskop voller Jazz, Swing, Soul, R&B und Blues auf die Bühne des Festspielhauses. Das Publikum darf sich laut Pressemitteilung auf eine vielseitige und spannungsreiche Nacht in der Tradition Frank Sinatras, Dean Martins, Elvis Presleys und Barbara Streisands freuen.

China Moses, Tochter der Jazzsängerin und mehrfachen Grammy-Preisträgerin Dee Dee Bridgewater und des Theater-, Film- und Fernsehregisseurs Gilbert Moses, wuchs in einem inspirierenden künstlerischen Umfeld auf. 1996, brachte sie im Alter von 18 Jahren, ihre erste Single „Time“ heraus. Ein Jahr später veröffentlichte sie ihr Album „China“, mit unter anderem, einem Gastauftritt der HipHop-Legende GURU. Ihren internationalen Durchbruch hatte die außergewöhnlich talentierte Sängerin 2008 mit ihrem Jazz-Album „This One’s For Dinah“, das sie ihrem musikalischen Idol Dinah Washington widmete.  Ihr neues Album „Nightintales“ ist ein faszinierender Trip durch nächtliche Geschichten und mit warmer, erstaunlich wandelbarer Altstimme lässt China Moses Figuren und Orte im Kopf des Zuhörers Gestalt annehmen, formt Bilder und Stimmungen. Die ausdrucksstarken Songs, die vom Rausch der Liebe („Hang Over“) und ihrem bitteren Ende („Whatever“) erzählen, von Lastern („Nicotine“) und Leidenschaften („Put It On The Line“), von Aufbruch und Mut („Running“) funkeln wie ein Kaleidoskop, bei dem Jazz, Soul, R&B, Blues und Pop zu einem vielseitigen Ganzen verschmelzen.

© HR/Dirk Ostermeier –
Bild: Die hr-Bigband und ihr Chefdirigent Jim McNeely (3.v.r.).

Begleitet wird die afroamerikanische Jazz- und Soul-Sängerin von der Bigband des Hessischen Rundfunks. Diese gründete sich 1946 und formierte sich zunächst aus freischaffenden Musikern der Frankfurter Region unter der Leitung des Dirigenten Willy Berking.

Der schwedische Musiker Magnus Lindgren gilt als einer der besten Jazz- Flötisten seiner Zeit und hat an diesem Abend die Leitung der hr-Bigband inne. Magnus Lindgren beherrscht sämtliche Facetten des Jazz wie auch Latin-, Pop- und Klassik-Elemente. Von der Horn-Section bis zum Symphonieorchester gilt er als einer der gefragtesten Instrumentalisten und Arrangeure der Jazz-Szene.

Weitere Informationen und Tickets: https://www.festspielhaus.de

Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 / 30 13 101

Festspielhaus Baden-Baden BeimAlten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden

(red)