Donnerstag 14. März  bis Samstag 16. März

Neue Namen bei Mr. M’s Jazz Club!

 

Bereits Monate vor Beginn des Festivals im Kurhaus Baden-Baden, sind die Sitzplätze für den Samstag, 16. März, bei Mr. M’s Jazz Club restlos ausverkauft.

Aufgrund der hohen Nachfrage hat die Baden-Baden Events GmbH laut Pressemitteilung ein begrenztes Stehplatzkontingent rund um die Bar im hinteren Bereich des Bénazetsaal freigeschaltet. Die Stehplatzkarten sind ab sofort zu je 30,00 Euro buchbar. Aufgrund der hohen Nachfrage an Sitzplätzen für den Samstag ist zudem das Festivalticket, das den Eintritt inklusive eines Sitzplatzes für alle drei Abende garantiert, nicht mehr buchbar. Aktuell entspannter ist die Situation noch am Eröffnungsabend des Festivals Donnerstag 14. März sowie am Freitag (15. März). Beim Eröffnungsabend von Mr. M’s Jazz Club am Donnerstag, 14. März, gibt es Änderungen im Programm. Zudem wird in diesem Jahr kein Ehrenpreis der Stadt Baden-Baden verliehen.  

World Jazz und Soul Jazz im Kurhaus

Simin Tander
©Steve Brookland

Die musikalischen Karten für den Festivalauftakt von Mr. M’s Jazz Club werden neu gemischt: Aufgrund wichtiger Terminüberschneidungen müssen Rhani Krija (Percussion) und Eda Zari (Gesang) laut Pressemitteilung ihre Teilnahme am Eröffnungsabend, im Kurhaus Baden-Baden leider absagen. Impresario Marc Marshall und der Veranstalter, die Baden-Baden Events GmbH (BBE), konnten aber hochkarätigen Ersatz gewinnen: Simin Tander gehört zu den aufregendsten Persönlichkeiten des europäischen Jazz. Die deutsch-afghanische Sängerin „balanciert an der Grenze von Schmerz und Schönheit, von Grazie und Leidenschaft“ (Augsburger Allgemeine) und verzaubert mit einem Klangreichtum und einer Intensität, wie man sie selten erlebt. In ihrer mystisch-angehauchten Musik und ihrem Gesang zeichnet Simin Tander eine faszinierende Route zu ihrem nahöstlichen Erbe und in die Tiefen ihrer Seele. Neben ihren eigenen in englischer und in improvisierter Klangsprache gesungenen Stücke, interpretiert sie auch Texte auf Paschtu, der Sprache der Afghanen. Seit mehr als zehn Jahren ist Simin Tander mit ihrem eigenen Quartett und in wechselnden Besetzungen weltweit unterwegs. 

Max Klaas und Alaa Zouiten sind auch dabei

Mit Max Klaas kommt ein junger Percussionist (Jahrgang 1993) als Ersatz für Rhani Krija zu Mr. M’s Jazz Club, der bereits einige Konzerte mit der WDR Big Band und Musikern wie Andreas Bourani, den Heavytones, sowie mit dem Bundesjazzorchester vorweisen kann. Die klangliche Vielfalt wird zudem erweitert von Alaa Zouiten an der Oud. Der marokkanische Musiker verbindet traditionelle Klänge aus Maghreb mit Jazz-, Blues- und Rock-Elementen. Alaa Zouiten wurde 1985 in Casablanca geboren. Im Alter von sieben Jahren begann seine musikalische Erziehung in kulturellen Vereinen in Youssoufia, bevor er am Conservatoire National de Marrakech eine vorzügliche Ausbildung genoss, die ihn zum Meister an der Oud (arabische Laute) machte. Seit 2009 lebt der Musiker in Deutschland und ist erfolgreich mit dem Alaa Zouiten Ensemble und in weiteren Besetzungen unterwegs. Die drei Neuzugänge teilen sich die Bühne an diesem Abend mit seit längerem bestätigten Momo Djender (Gitarre, Gesang), der für seinen Mix aus algerischer Chaabi-Musik und Soul, Jazz und Pop bekannt ist. Er arbeitet mit vielen Größen der Jazzmusik aber auch mit Weltstars wie Sting zusammen. Mit dabei ist an diesem, und den weiteren Abenden des Festivals, die Mr. M’s All Stars Band, die den musikalischen Rahmen für Mr. M’s Jazz Club liefert.

Ein wahrer Hingucker ist der erste Special Guest des Festival-Freitag, der unter dem Titel „Soul Jazz“ läuft. Mit der US-Amerikanischen Bassistin und Sängerin Nik West spielt ein Paradiesvogel auf, der Mr. M’s Jazz Club eine ganz besondere Note verleihen wird. Mit auf der Bühne stehen zudem auch der national und international erfolgreiche Trompeter Rüdiger Baldauf und Sänger Cosmo Klein. Es sind die einzigartigen Kombinationen der jeweiligen Konzerte, die Mr. M’s Jazz Club zu einem besonderen Festival machen und sowohl die Gäste als auch die Musiker Jahr für Jahr begeistern. 

Ausführliche Informationen zum Festival unter https://www.badenbadenevents.de/programm-und-tickets/detailansicht/899-mrmsjazzclub/

Tickets (Tagesticket für Donnerstag und Freitag: je 40 Euro / Stehplatztickets für Samstag: je 30 Euro) gibt es bei der Tourist-Information Stadteinfahrt (B 500), Tel. 07221/275 233, beim Ticket-Service Baden-Baden in der Bäderstraße 2, Tel. 07221/93 27 00, und im Internet unter https://www.badenbadenevents.de/home/sowie unter https://www.eventim.de

Kurhaus Baden-Baden Kaiserallee 1, 76530 Baden-Baden

(red)