©pixabay

 

Die Griechen wussten Honig wirklich zu schätzen, denn laut Mythologie verdankten die Götter ihm ihre Unsterblichkeit. Wir lieben den Honig wegen seines guten Geschmacks und weil er bei Erkältungen wirkt. Gleiches gilt für Allvater Odin, der seine Weisheit und Kraft aus dem Honig bezogen haben soll. Etwas konkreter wird es bei Hippokrates: Der Arzt der Antike wusste von einer fiebersenkenden Wirkung des Honigs und verwendete ihn auch bei offenen Wunden.

©pixabay

Was an Honig so gut schmeckt, ist natürlich im Wesentlichen auf seinen Zuckergehalt zurückzuführen. Aber dieser Zucker ist wertvoll: Vor allem der hohe Anteil an Fruchtzucker (fast 40 Prozent) und an Traubenzucker (über 30 Prozent) liefern dem Körper Energie und halten wichtige Körperfunktionen in Gang. So dienen sie in Verbindung mit honigeigenen Wirkstoffen Kondition und Konzentration.

Der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord hat jetzt seinen eigenen Honig: Stefan Kumm, Imkermeister und Geschäftsführer der Bühler Cum Natura GmbH, brachte die erste Lieferung persönlich in die Naturpark-Geschäftsstelle in Bühlertal (Landkreis Rastet).

Der neue Naturpark-Honig ist ab sofort im Naturpark-Info-Shop in Bühlertal sowie im Online-Shop des Naturparks erhältlich. Foto: Denker/Naturpark

Der Blütenhonig mit der Bezeichnung „Blühender Naturpark“ wurde von April bis August in der Vorbergzone sowie in höher gelegenen Regionen des Nordschwarzwalds geerntet. „Der Honig stammt ausallen Naturräumen des Naturparks. Er ist aber keine Mischung, sondern wurde mehrmals im Jahr geerntet. Das macht ihngeschmacklich zu etwas Besonderem“, so Kumm. Aufgrund der unterschiedlichen Standorte und Blühzeiten ganz verschiedener Blüten und Bäume vereint der Naturpark-Honig die Vielfalt der Region in einem Glas – so lassen sich etwa Nuancen von Brombeere, Holunder, Löwenzahn, Linde und Akazie, aber auch von Raps, Kirsche und Tanne herausschmecken. Nach der Ernte wurde der Naturpark- Honig geschleudert, geklärt, gesiebt und schließlich bei 13 Grad Celsius gerührt (aber nicht erwärmt). Nach der Lagerung im Glas ist das Ergebnis ein cremig-schillernder Honig, der stellvertretend für die kulinarische Vielfalt der Region steht.

Erhältlich ist der Blütenhonig „Blühender Naturpark“ im 250-Gramm- Glas ab sofort auch im Naturpark-Info-Shop in Bühlertal sowie online unter http://www.naturparkschwarzwald.de.

(red)