OSTERFESTSPIELE 2019

Samstag 13. April um 18.00 Uhr

Dienstag 16. April um 18.00 Uhr

Freitag 19. April um 18.00 Uhr (Karfreitag)

Montag 22. April um 18.00 Uhr (Ostermontag)

 

 

Baden-Badens Festspielhaus-Intendant Andreas Mölich-Zebhauser freut sich sehr auf die siebte Ausgabe der Osterfestspiele in Deutschlands größtem Opernhaus: „Dass ich diese künstlerische Reise mit den Berliner Philharmonikern zum siebten Mal unternehmen darf, ist fantastisch. Das hätten wir uns am Anfang nicht erträumt.“ sagt er laut einer Pressemitteilung.

Der amerikanische Regisseur Robert Wilson inszeniert die Neuinszenierung des „Otello“ für die Osterfestspiele.  „All seine Inszenierungen sind ein Stück weit stilisiert und bieten den Zuschauern viel Raum für Assoziationen und Interpretationen“, so Andreas Mölich-Zebhauser, der den bedeutenden Regisseur bereits zum vierten Mal in Baden-Baden begrüßt. Nach dessen „Aida“ und der „Dreigroschenoper“ inszenierte Wilson 2009 in Baden-Baden Carl Maria von Webers Oper „Der Freischütz“ neu.

In den Titelrollen des „Otello“ sind in Baden-Baden Sonya Yoncheva(Desdemona), Stuart Skelton (Otello) und Luca Salsi (Jago) zu sehen und zu hören und weitere Solisten mit dem Philharmonia Chor Wien.

Nach dem Abschied von Sir Simon Rattle als Chefdirigent und vor dem Antritt des neuen Chefdirigenten Kirill Petrenko begrüßen die Berliner Philharmoniker zu den Osterfestspielen in Baden-Baden namhafte Gast-Dirigenten. Die Oper „Otello“ wird von Zubin Mehta geleitet, der seit 1961 eine musikalische Freundschaft zu dem deutschen Spitzenorchester pflegt.

Weitere Informationen und Tickets: https://www.festspielhaus.de

Persönliche Beratung und Reservierungen: Tel. 07221 / 30 13 101

Festspielhaus Baden-Baden Beim Alten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden

(red)